weizenfrei

Weizenfrei und trotzdem 10 kg zugenommen

Facebookinstagram

Ja, du hast richtig gelesen: Nachdem ich mich weizenfrei ernährt habe, nahm ich innerhalb weniger Wochen 10kg zu! Und ich war glücklich darüber!

Wieso ich mich über 10kg mehr freue, wenn alle anderen sich weizenfrei ernähren, um abzunehmen?

Ich habe Zöliakie!

weizenfrei

Zöliakie

Zöliakie ist eine Autoimmunkrankheit. Mein Körper reagiert bei dieser Krankheit auf Gluten, ein Protein aus Weizen und anderem Getreide. Und dieses Gluten verursacht Entzündungsprozesse in meinem Darm.

Vor 20 Jahren fing es bei mir an, dass ich immer mehr aß und trotzdem massiv abnahm. Nach 6 Jahren unentdeckter Zöliakie waren meine Darmzotten fast komplett zerstört und mein Körper konnte kaum noch Nährstoffe aufnehmen. Deshalb verlangte mein Körper ständig nach Essen. Als 22 Jährige wog ich nur noch 53 kg und aß wie ein Bauarbeiter nach einem Tag schwerer körperlicher Arbeit. Hier kannst du weitere Symptome meiner Zöliakie nachlesen.

Weizenfrei: Ich werde wieder gesund

Erst nach der Diagnose Zöliakie vor 14 Jahren ernährte ich mich glutenfrei bzw. weizenfrei und es ging mir wieder besser.

Innerhalb weniger Wochen nahm ich 10 kg zu und wog endlich mein Idealgewicht. Ich ließ in allen Bereichen meines Lebens das Getreide weg. Nur noch glutenfreie Lebensmittel und Medikamente nahm ich zu mir. Ich mied strikt den noch so kleinsten Krümel Getreide. Auch die Zahnpasta, der Lippenbalsam und der Lippenstift, die ich verwendete, waren glutenfrei! Lies hier, wie ich Getreide und glutenfreie Lebensmittel im Haushalt trenne.

Dank dieser Diät bin ich wieder vollkommen gesund und nach vielen Jahren Leiden beschwerdefrei.

Möchtest du auch deine Ernährung auf glutenfrei umstellen? Nimm jetzt an an dem kostenlosen Minikurs „Glutenfrei in 3 Tagen“ teil und stelle dich in 3 einfachen Schritten um!

MELDE DICH HIER AN!

Ist weizenfrei gesünder?

Weizenfrei ist der neue Trend. Immer mehr Bekannte aus meinem Umfeld wollen sich weizenfrei ernähren. Sie wollen gesund leben und abnehmen. Mir geht es, nach 14 Jahren weizenfrei leben, fantastisch! Aber ich ernähre mich auch bewusst und gesund.

Weizenfrei oder glutenfrei ist perse kein Garant für eine gesunde Ernährung. Ich könnte auch Cola, Ketchup, Pommes und Co essen und würde weizenfrei leben.

Als ich vor 14 Jahren anfing, auf die Inhaltsstoffe der Lebensmittel zu achten, bemerkte ich zum ersten Mal, was in den verarbeiteten Lebensmitteln alles an Zusatzstoffen drin steckt.

Das konnte nicht gesund sein, dachte ich. Und ich fing an, frisch zu kochen, zu backen und verarbeitende Lebensmittel zu reduzieren.

Die Vorteile lagen auf der Hand:

  • ich ernährte mich gesünder
  • ich ernährte mich vollwertig
  • es war einfacher beim Einkaufen, weil in den frischen Zutaten kein Gluten enthalten ist
  • es war für mich preiswerter und
  • ich reduzierte meinen Zucker- und Salzkonsum, indem ich auf natürliche Lebensmittel zurückgriff.

Es kann also gar nicht schaden, seine Ernährungsgewohnheiten mal in Frage zu stellen und genau auf die Inhaltsverzeichnisse zu achten. Wenn du dich weizenfrei oder glutenfrei ernährst und du dadurch eine bewusstere und gesündere Ernährung in dein Leben einführen kannst, dann ist das doch ein toller Erfolg. Und ich als Zöliakie Betroffene profitiere auch davon. Denn noch nie wurden so viele glutenfreie Produkte angeboten, wie momentan.

Aber Achtung! Weizen und Gluten kann in vielen Produkten versteckt sein. Erhalte hier eine Liste der wichtigsten 50 Produkten, bei denen sich Gluten/ Weizen verstecken kann.

HIER GEHT ES ZUR LISTE!

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eMCW6P0U6cYYhkFkH8CmTFJEWFKn3H4IgdirB0XTjQI