Glutenfreies Kräuterzupfbrot für die Grillsaison!

Facebookinstagram

*Dieser Beitrag enthält Werbung* Glutenfreies Kräuterzupfbrot ist das Highlight für die nächste Grillsaison. Es ist eine tolle Beilage für Gemüse, Fleisch und Co. Die knusprigen Brotscheiben mit Knoblauch- und Kräuterbutter gebacken sehen toll aus und laden zu einem gemütlichen Beisammensein ein. Durch das glutenfreie Teff- und Buchweizenmehl bekommt das Brot einen leckeren herben Geschmack.

Glutenfreies Kräuterzupfbrot
Glutenfreies Kräuterzupfbrot

Dieses Brotrezept ist:

  • glutenfrei 
  • optional vegan
  • optional lactosefrei

Zutaten glutenfreies Kräuterzupfbrot

2 Pck. Trockenhefe, glutenfrei

400 ml lauwarmes Wasser

260 g stärkehaltige und glutenfreie Mehlmischung

120 g Buchweizenmehl, glutenfrei

100 g Reismehl, glutenfrei

20 g Teffmehl, glutenfrei

10 g Flohsamenschalenpulver, glutenfrei

1 TL Johannisbrotkernmehl, glutenfrei

2 gestr. TL Xanthan, glutenfrei

2 TL Salz

4 EL Öl

100 g Butter, flüssig (alternative: vegane Butter)

3 Zehen Knoblauch

Rosmarin

gefrorene ital. Kräutermischung

Salz, Pfeffer

Zubereitung

Butter mit gehackten Knoblauch, Kräuter und Gewürze mischen.

Die Trockenhefe vollständig in dem lauwarmen Wasser auflösen.

Alle trockenen Zutaten mischen und dann Hefewasser und Öl hinzugeben. Teig gut durchkneten.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und mit der Kräuterbutter bestreichen.

Teig in Rechtecke schneiden. Die Rechtecke sollten ungefähr die Breite der Brotkastenform haben. Brotscheiben stapeln und locker in die mit Backpapier ausgelegte Brotkastenform legen. (Packpapier nehmen, damit die Butter nicht überläuft.)

Brot an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen und Brot bei 200 Grad 40-45 Minuten knusprig backen.

Guten Appetit.

Möchtest du noch mehr Tipps für das glutenfreie Backen erfahren? Melde dich für den kostenlosen Newsletter an und erhalte als Dankeschön meine besten Backtricks!

KLICKE JETZT HIER!

Hier findest du weitere glutenfreie Brotrezepte:

Apfelminzbrot

Buchweizenfladenbrot

Buchweizenbrot mit Sonnenblumenkernen

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eMCW6P0U6cYYhkFkH8CmTFJEWFKn3H4IgdirB0XTjQI