glutenfreie Waffel, süß

Glutenfreie Waffeln: herzhaft und süß

*Dieser Beitrag enthält Werbung* Rezepte für glutenfreie Waffeln kann man immer gebrauchen. Wie oft habe ich spontan Waffeln zubereitet?!

Die Rezepte sind wirklich sehr einfach und schnell und gelingsicher. Die Waffelrezepte bestehen nur aus wenigen Zutaten, die mit ein bisschen Glück fast immer im Haushalt va. mit Kindern vorhanden sind.

Vier weitere Vorteile von glutenfreien Waffeln sind:

  1. Du musst kein großer Bäckermeister sein. Waffeln gelingen immer und sind deshalb auch für jeden Backanfänger geeignet.
  2. Du kannst die Menge anpassen. Hast nur Du Lust auf Waffeln? Kein Problem. Reduziere einfach die Menge und teile sie durch drei. Du hast viele hungrige Kinder und Erwachsene, die sich auf glutenfreie Waffeln freuen? Verdoppel oder verdreifache einfach die Menge!
  3. Waffeln eignen sich auch wunderbar, wenn Du spontan zu Besuch eingeladen bist und kein glutenfreier Kuchen da ist. Ich nehm oft einfach alle Zutaten und das Waffeleisen mit und mache vor Ort frische Waffeln.
  4. Du kannst süße und herzhafte Waffeln nach Herzenslust mit leckeren Zutaten kombinieren. Kombiniere doch süße Waffeln mit Obst, Eis, Apfelmus, Schokoladensoße oder Sahne und Zuckerstreusel. Oder serviere die herzhaften Waffeln mit leckeren Dips und Salat. Deiner Phantasie sind bei glutenfreien Waffeln keine Grenzen gesetzt.
Glutenfreie Waffeln, süß
Glutenfreie Waffeln, süß (c) canva

Diese Rezepte sind

  • glutenfrei
  • nussfrei
  • einfach zu backen
  • gelingsicher
  • schnell zu backen
  • lecker für Kinder

Zutaten für glutenfreie Waffeln, süß ca. 9 Stk.

3 Eier

300 g glutenfreie und stärkehaltiges Mehlmischung z.B. Schär Brotmix B

550 ml Milch

100 g Butter, weich

45 g Zucker

1/2 Pck. Backpulver, glutenfrei

1 Prise Salz

1 Prise Zimt

Waffeleisen

Zubereitung süße Waffeln

Eier, Milch, zerkleinerte Butter, Salz, Zimt und Zucker verquirlen.

Das glutenfreie Mehl und Backpulver unter ständigem Rühren hinzufügen. Wenn du eine ander Mehlmischung verwendest, musst du die Flüssigkeitsmenge anpassen. Das gilt auch für andere Schär-Mehlmischungen.

Waffeleisen vorheizen. Stelle am Waffeleisen den Bräunungsgrad ein, den Du für Deine Waffeln haben möchtest. Ich wähle bei mir immer die Stufe vor dem Maximum.

Eine Kelle Teig auf das Waffeleisen geben und schließen. Mit der Teigmenge musst Du wahrscheinlich etwas variieren, bis die Waffeldicke so wird, wie Du Dir das wünscht. Als Richtlinie fülle ich immer so viel Teig ein, das 3/4 der Waffeleisenoberfläche bedeckt ist.

Sobald die Waffeln fertig gebacken sind, lege die Waffeln auf ein Rost zum Abkühlen, damit sie schön knusprig bleiben. Wenn Du die Waffeln lieber weich magst, dann kannst Du sie auch auf einem Teller stapeln.

Serviere zu den Waffeln z.B. Früchte, Apfelmus, Marmelade, Eis oder Sahne.

Glutenfreie Waffeln, herzhaft
Glutenfreie Waffeln, herzhaft (c) canva

Zutaten für glutenfreie Waffeln, herzhaft

3 Eier

100 g Butter, weich

300 g glutenfreie und stärkehaltiges Mehlmischung z.B. Schär Brotmix B

550 ml Milch

1 kleine Zucchini

kleine Tomaten

1 Knoblauchzehe

80 g Parmesan, gerieben

Mediterrane Gewürze

Salz und Pfeffer

Waffeleisen

Zubereitung glutenfreie Waffeln, herzhaft

Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Gemüse waschen. Tomaten in kleine Würfel schneiden. Zucchini grob reiben.

Eier, Milch, zerkleinerte Butter, Gewürze und Knoblauch verquirlen.

Das glutenfreie Mehl und den geriebenen Parmesan und das Gemüse unter ständigem Rühren hinzufügen. Wenn du eine ander Mehlmischung verwendest, musst du die Flüssigkeitsmenge anpassen. Das gilt auch für andere Schär-Mehlmischungen.

Waffeleisen vorheizen. Stelle am Waffeleisen den Bräunungsgrad ein, den Du für Deine Waffeln haben möchtest. Ich wähle bei mir immer die Stufe vor dem Maximum.

Eine Kelle Teig auf das Waffeleisen geben und schließen. Mit der Teigmenge musst Du wahrscheinlich etwas variieren, bis die Waffeldicke so wird, wie Du Dir das wünscht. Als Richtlinie fülle ich immer so viel Teig ein, das 3/4 der Waffeleisenoberfläche bedeckt ist.

Sobald die Waffeln fertig gebacken sind, lege die Waffeln auf ein Rost zum Abkühlen, damit sie schön knusprig bleiben. Wenn Du die Waffeln lieber weich magst, dann kannst Du sie auch auf einem Teller stapeln.

Serviere zu den Waffeln z.B. Kräuterquarkdip, Humus oder Salat.

Guten Appetit.

Möchtest du mehr Tricks über das glutenfreie Backen erfahren? Melde dich für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte als Dankeschön meine besten Tricks für das glutenfreie Backen. Zusätzlich bekommst du einmal im Monat die neusten Rezepte und Tipps für den glutenfreien Alltag per Mail.

MELDE DICH JETZT AN!

Hier findest du weitere lecker und glutenfreie Rezepte:

Tiramisu für Kinder

Pizzaschnecken

Einfacher Geburtstagskuchen

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eMCW6P0U6cYYhkFkH8CmTFJEWFKn3H4IgdirB0XTjQI