Zöliakie: Feiern mit Freunden

Zöliakie: Feiern mit Freunden, so klappt´s!

Facebookinstagram

Wenn Du Zöliakie hast, dann musst Du auf das Feiern mit Freunden und das gemeinsame Essen nicht verzichten!

Gerade jetzt im Sommer laden Freunde und Bekannte zum gemeinsamen Essen und feiern ein. Da wird im Garten gegrillt oder entspannt auf dem Balkon leckeres Essen genossen. Wie Du trotz Zöliakie problemlos mit deinen Freunden feiern kannst, schreibe ich in diesem Post.

Zöliakie: Feiern mit Freunden
Zöliakie: Feiern mit Freunde (C) Canva

Zöliakie: Feiern mit Freunden, was musst Du beachten?

Du bist zu einer Feier eingeladen, musst Dich aber strikt glutenfrei ernähren? Hier schreibe ich Dir, was Du beachten solltest.

Zu aller erst: Schlage keine Einladung aus, nur weil Du Zöliakie hast und meinst, dass das mit dem Essen sowieso nicht klappt oder viel zu aufwendig ist. Du hast viele Möglichkeiten und ich stelle Dir 5 davon vor.

1. Stimme mit dem Gastgeber das glutenfreie Essen ab.

Bespreche mit dem Gastgeber das Essen und ob etwas Glutenfreies dabei ist. Weise den Gastgeber auch darauf hin, dass das glutenfreie Essen nicht in Berührung mit Gluten kommen darf.

Wenn ein Caterer das Essen zubereitet, dann lass Dir die Nummer geben und bespreche mit ihm, ob es Essen ohne Gluten gibt. Caterer müssen, genau wie Restaurants, die Allergene ihrer Speisen ausweisen. Aber wie im Restaurant kann man sich nicht immer darauf verlassen. Bohre ein bisschen nach. Wenn Du das Gefühl hast, dass der Caterer sich nicht mit der glutenfreien Ernährung auskennt, dann wähle für die Feier lieber die Option 2, 3 oder 4 .

Wenn auf der Feier gegrillt wird, musst Du vorher darum bitten, dass das Grillrost gut abgebürstet wird und das eingelegte Fleisch und Gemüse glutenfrei ist. Eingelegte Ware kann immer Gluten enthalten. Auch darf das glutenfreie Fleisch und Gemüse nicht in Berührung mit Brot oder etwas Glutenhaltigen auf dem Grill kommen. Selbstverständlich darf das Grillgut nicht mit Bier abgelöscht werden.

Biete notfalls an, dass Du Dein eigenes Fleisch und Gemüse mitbringst und es als erstes auf den Grill gepackt wird.

Mein Tipp! Du kannst Dein Fleisch und Gemüse auch ganz einfach selbst einlegen. Mit Öl und Gewürzen bestrichen, schmecken die eingelegten Speisen wunderbar. Es gibt übrigends auch viele glutenfreie Grillkäsesorten.

Du kannst Dein Fleisch und Gemüse auch in Alufolie oder auf einer Grillschale grillen lassen oder, wenn Du bei Freunden bist, kannst Du das Grillgut auch in der Pfanne in der Küche braten.

Option 1 bevorzuge ich, wenn ich den Gastgeber schon gut kenne oder selbst kein glutenfreies Essen mitbringen kann oder möchte.

2. Bring zur Feier einen glutenfreien Kuchen oder Salat mit.

Zu vielen zwanglosen Feiern bringt jeder etwas zu essen oder trinken mit. Hier kannst Du ganz einfach eine glutenfreie Speise beisteuern. Es bieten sich z.B. ein Kuchen oder ein Salat an. Wähle etwas, was Dir selbst schmeckt und Dich satt macht. Es könnte das einzige Gericht sein, das auf der Feier glutenfrei ist.

Diese Variante klappt auch gut, wenn Du den Gastgeber noch nicht gut kennst und nicht gleich Deine Zöliakie thematisieren möchtest.

Auf der Feier empfehle ich Dir, als Erster vom Buffet zu nehmen!

Bei Buffets kommt es immer zu Kontaminationen! Brotkrümel werden verteilt und das Besteck zum Auftun wird für die unterschiedlichsten Speisen benutzt.

Also gehe immer als erster ans Buffet und packe Dir alles auf den Teller, was du an diesem Abend essen möchtest und was glutenfrei ist. Du kannst Dir auch eine zweite oder dritte Portion zur Seite stellen lassen (Z.B. in den Kühlschrank oder in einer verschlossenen Dose).

3. Nimm nur für Dich etwas Glutenfreies mit.

Du kannst für die Feier aber auch nur etwas für Dich mitbringen. Das ist die unkomplizierteste Variante, wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen möchtest und beim Essen noch auf weitere Unverträglichkeiten achten musst. Mach Dir z.B. ein leckeres Sandwich.

Diese Variante ist die auffälligste. Es wird sicherlich Gäste geben, die Dich darauf ansprechen und wissen wollen, was Du isst und wieso Du etwas eigenes mitbringst.

In solchen Situationen erzähle ich kurz, dass ich Zöliakie habe und dass mein Essen glutenfrei ist.

Da ich eine schlechte Small Talkerin bin, ist dass für mich eine gute Gelegenheit mit meinem Gegenüber ins Gespräch zu kommen.

4. Gehe satt zur Feier und trinke nur etwas.

Wenn ich keine Lust auf irgendwelche Absprachen oder Vorbereitungen habe, dann gehe ich einfach satt zur Feier und trinke lediglich etwas. Säfte und süße Limonaden sind sehr sättigend. (So handhabe ich es auch immer auf einer langen Reise oder einen Flug.)

Je größer und zwangloser die Feier ist, um so weniger fällt es auf, wenn man nichts isst.

Wenn Du generell der Typ bist, der nicht gern im Mittelpunkt steht und auch nicht wegen des Essens sich erklären möchte, dann empfehle ich Dir Option 4 und 2. Die Meisten werden bei diesen Varianten gar nicht mitbekommen, dass Du eine Zöliakie hast.

5. Zöliakie: Koche gemeinsam mit Deinen Freunden.

Wenn Du zu einer kleinen Runde unter Freunden eingeladen bist, dann kocht gemeinsam und Du kannst beim Kochen genau kontrollieren, dass alles glutenfrei ist.

Ich treffe mich mit meinen Freunden z.B. immer zum gemeinsamen Sushi machen und essen. Jeder kann mithelfen, alle sitzen am Tisch und man kann sich dabei gut unterhalten.

Aber auch Ofengemüse oder Risotto lassen sich wunderbar glutenfrei zubereiten. Die Zutaten sind alle natürlich glutenfrei und es muss nicht viel beachtet werden.

Diese Variante ist auch ideal, wenn Deine Freunde oder Familie Dir in Zukunft eigenständig einen glutenfreien Kuchen oder Essen zubereiten möchten.
Beim gemeinsamen Kochen kannst Du ungezwungen Deine Familie und Freunde in die glutenfreie Küche und in die wichtigsten Punkte bei der Küchenhygiene einweisen.

Wenn Du Deine Ernährung auf glutenfrei umstellen musst oder möchtest und noch mehr Alltagstipps für das Leben mit der Zöliakie wissen möchtest, dann nimm an meinem Onlinekurs teil und ich helfe Dir bei der Umstellung.

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eMCW6P0U6cYYhkFkH8CmTFJEWFKn3H4IgdirB0XTjQI