Zupfbrot mit Feigen, glutenfrei
Facebookinstagram

Dieser Post enthält unbezahlte Werbung. Zupfbrote sind in aller Munde und zu Recht. Ein glutenfreies Zupfbrot ist schnell gemacht und ideal, wenn du für deinen Besuch etwas Besonderes zaubern möchtest, ohne lange in der Küche stehen zu müssen. Die Vielfalt an Rezepten ist enorm und von herzhaft bis süß ist für jeden etwas dabei. Dieses glutenfreie Zupfbrot ist mit Feigen und Ziegenkäse gefüllt. Du kannst dieses Rezept auch leicht vegan umwandeln.

Zupfbrot mit Feigen, gllutenfrei
Zupfbrot mit Feigen, gllutenfrei

Dieses Rezept ist:

  • glutenfrei
  • vegetarisch
  • optional vegan
  • einfach

Zutaten für ein glutenfreies Zupfbrot

50 ml Öl

1 Knoblauchzehe

3 getrocknete Tomaten

1 TL körniger Dijonsenf

1 TL Kaktusmarmelade oder ähnlich

Salz, Pfeffer

1 kg glutenfreies Brot, z.B. Bauernbrot – Bio Backmischung von Constanze Walchers Glutenfreie Heimat

2 Feigen

150 g Ziegenkäserolle (alternativ: veganer Käse)

Zubereitung glutenfreies Zupfbrot

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Die getrockneten Tomaten und den Knoblauch fein würfeln und zusammen mit dem Öl, Salz, Pfeffer, Senf und Marmelade gut verrühren. Ziehen lassen!

Die Feigen waschen und mit einem scharfen Messer in feine Scheiben schneiden. Die Ziegenkäserolle in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden.

Das glutenfreie Brot sei einschneiden, dass ein Gittermuster entsteht. Dabei nicht ganz durchschneiden, sondern 2-3 cm über dem Brotboden aufhören.

Die Spalten mit den Feigen- und Käsescheiben füllen. Das vorbereitete Öl noch einmal gut verrühren und über das Brot verteilen.

Brot auf einem Blech im Ofen für 15 Minuten backen und warm servieren.

Guten Appetit.

Dir hat das Rezept gefallen, dann pinn es gern auf Pinterest.

Kennst du schon diese glutenfreien Rezepte:

Kräuterzupfbrot

Facebookpinterest